Die Verdichterstationen ......werden als das Herz der Erdgasleitungen bezeichnet. Sie sind in bestimmten Abständen erforderlich, um den Druckabfall in den Leitungen auszugleichen. Die Stationen bestehen aus einer Haupt- (gasführenden) und einer Hilfszone. In der Hauptzone wird das Gas auf einen Betriebsdruck von 7,5 MPa verdichtet. Zu den wichtigsten Objekten dieser Zone gehören: Verdichteranlage Gasreinigung Gaskühlung verbindende Rohrleitungen (Gitarre) Betriebs-(PEB) gebäude Die Hilfszone umfaßt die Objekte, die zum Betreiben einer Station notwendig sind, wie Verwaltungs - und Sozialgebäude (SERB) Heizhaus Betriebskantine (Stolowaja) 110 / 10 kV-Station und noch andere. Das Teilobjekt UIW - Unterirdische Wirtschaft, bestehend aus der Elektroversorgung, Steuertechnik, Nachrichtentechnik, Wasserversorgung und -entsorgung, Gasnetz und Heiznetz verbindet die einzelnen Betriebseinrichtungen. Das Erdgas wird über die Molchstation mittels einer Saugleitung aus dem linearen Strang entnommen, in der Gasreinigung gesäubert, über die verbindenden Rohrleitungen in die jeweiligen Verdichter gefördert, dort auf den Betriebsdruck verdichtet, über die verbindenden Rohrleitungen zur Gaskühlung gedrückt, abgekühlt und schließlich über eine Druckleitung an der Molchstation in den linearen Strang zurückgegeben. Dieser Prozeß wird vom PEB-Gebäude aus gesteuert. Man unterscheidet Stationen in Freiluftbauweise, wie die VS Kungurskaja 2z und in geschlossener Bauweise. Bei ersterer steht die Verdichterturbinenanlage in Containment-Bauweise frei auf dem Fundament. Bei der geschlossenen Bauweise befindet sich die Anlage in einer Halle. Beträgt die Turbinenleistung 25 MW, dann wird jeder Maschine in einer extra Halle untergebracht. In Stationen mit 12,5 MW-Maschinen stehen alle Verdichter in einer Halle. Bei der Freibauweise werden vorwiegend Maschinen mit einer Leistung von 16 MW eingesetzt. In Abhängigkeit von der Anzahl der am Standort vorbeiführenden Gasleitungen (max. 6 Leitungen D=1400 mm pro Korridor) wird je Leitung eine Verdichterstation gebaut. Die jeweils erste Station eines jeden Standortes besteht aus der o.g. Haupt- und der Hilfszone. Die übrigen Stationen werden dann nur mit der Hauptzone ausgestattet. Die unterirdische Wirtschaft wird an die erste Station angeschlossen. So können alle Stationen eines Standortes von einer Station medienseits versorgt werden.
meine Trassenseiten